Buchweizen-Granola mit Himbeeren

Gesund in den Tag zu starten, ist immer eine gute Idee.



Dieses Granola ist tatsächlich zu meinem Lieblingsfrühstück geworden, obwohl ich morgens nicht so gerne süß esse. Früher war mein Lieblingfrühstück ein Cappuccino mit Weißbrot, belegt mit Käse oder Wurst. Im Urlaub vielleicht mal ein Schokocroissant. Für mich heute unvorstellbar. Ich lasse auch gerne das Frühstück weg und beginne mit einem grünen Saft aus Gurke, Fenchel, Zitrone und was ich sonst noch so im Kühlschrank finde.


Das Tolle an diesem Frühstück ist, dass es wirklich sättigend und unglaublich lecker ist.

Los geht es also mit dem Rezept:


Menge: 1 Person/ Woche


Zutaten:

300g Buchweizen (ankeimen, am besten über Nacht, gerne auch länger (dann 2x tgl. spülen), ideal sind 72 h, aber kein Muss)

1 Tasse Sonnenblumenkerne (ankeimen, am besten über Nacht)

1 Tasse Kürbiskerne (angekeimen, am besten über Nacht)

300 g Himbeeren über Nacht auftauen, ggf. morgens den enstandenen Saft abgießen

1 EL Kokosöl

1 TL Zimt

eine Prise Salz

1-2 EL Kokosblütenzucker (optional)


*ankeimen = mit ausreichend Wasser bedecken, stehen lassen und dann gründlich mithilfe eines Siebes abspülen


Natürlich können die Kerne auch mit gehackten Nüssen ausgetauscht oder Chiasamen zufügt werden.


Alle Zutaten miteinander vermischen und auf Dörrfolien verteilen. Wer keinen Dörrautomaten hat, kann auch den Backofen nutzen. Dafür die Menge auf dem Backpapier verteilen und mit einem Backrost in den Ofen schieben. Die Dörrzeit liegt bei ca. 10 h bei 42°. Zwischendurch immer mal wenden. Im Bachofen entweder die gleiche Gradzahl (Umluft) einstellen oder bei 50 Grad mit einem Holzlöffel in der Tür dörren.


Ich genieße dieses Fühstück meistens mit frisch hergestellter Cashewmilch. Dafür nehme ich eine handvoll Cashews, 2-3 Datteln und 1 Glas Wasser und vermixe die Zutaten in meinem Hochleistungsmixer. Cashewmilch ist sehr vollmundig im Geschmack und muss nicht durch einen Nussmilchbeutel gegossen werden.


Zusätzlich füge ich gerne noch etwas Banane oder eine Birne dazu. Das absolute Highlight sind für mich Kakaonips.


Und so werde ich doch noch ein süßer Frühstücksfan. ;-)



32 Ansichten

© 2020 by JULI MEYER